Sonnenuntergang auf Kreta

Ich habe dieses Jahr den Sommerurlaub auf Kreta verbracht. Da wir die meiste Zeit nur am Pool gelegen haben, sind diesmal während des Urlaubs nicht viele Fotos entstanden. Einen Abend hat es uns aber dennoch raus getrieben um schicke klischeehafte Bilder vom Sonnenuntergang zu machen.



Bei der Nachbearbeitung habe ich diesmal auch etwas neues ausprobiert. Fast ausschließlich ist der Look im Raw-Konverter entstanden. Allerdings habe ich dort mit Maskierungen gearbeitet, so dass Änderungen nur auf einige Bildbereiche Auswirkungen haben. Diese selektiven Korrekturen haben diesmal auch die Farbe betroffen. Ich habe so z.B. in den roten Bereichen einen wärmeren Weißabgleich gewählt, während ich mich in anderen Bildbereiche beim Weißabgleich für eine kühlere Tönung, also eher bläulicher, entschieden habe. So entsteht ein schöner Farbkontrast und die Bilder wirken kräftiger.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Veröffentlicht unter Bildbearbeitung, Fotografie, Photoshop | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fridolin in Pose

Nachdem Fridolin eine Textur bekommen hatte, war es nun an der Zeit, ihm eine sogenannte Armatur zu spendieren. Dabei handelt es sich um ein Knochengerüst, mit dessen Hilfe sich die Figur bewegen und posieren lässt.

Als Beweis habe ich so ziemlich jeden Knochen ein wenig bewegt, so dass Fridolin eine nicht gerade sehr elegante Pose einnimmt. Vor allem die Augen schauen da in unterschiedliche Richtungen. Das sieht auf der einen Seite etwas befremdlich aus, ist aber auf der anderen Seite durch die tentakelartigen Augen auch gut möglich.
fridolin_pose
Gerne hätte ich euch auch noch etwas Mimik gezeigt. leider bin ich soweit noch nicht gekommen, so dass die Steuerung der Gesichtsmuskulatur dann wohl das Thema für den nächsten Beitrag zu Fridolin wird.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Veröffentlicht unter 3D | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Textur für Fridolin

Eine gefühlte Ewigkeit ist der letzte Beitrag zur 3D-Modellierung her. Ende März habe ich euch meinen Charakter vorgestellt, den ich vollständig entwickeln und sogar animieren will. Nachdem ich zunächst keine Zeit fand, weiter an dem Modell zu arbeiten, habe ich nun die letzten Wochen wieder mehr Arbeit dafür investiert.

Ich bin nun soweit, dass ich euch den texturierten Charakter zeigen kann. Der Alien-Charakter bekam von mir eine blau-grün-violette Hautfarbe. Bauch und Gesicht habe ich eher in einem Hautton belassen. Die Hautstruktur ist an Reptilien angelehnt. Die Hose, die Fridolin trägt, bekam eine Jeans-Textur. Wirklich zufrieden bin ich mit der Jeans nicht. Das eingesetzte Projection Painting hat bei meinem Modell nicht wirklich gut funktioniert. Im Großen und Ganzen bin ich aber mit dem aktuellen Look von Fridolin recht zufrieden.

fridolin_textur

Der nächste Schritt wird nun sein, Fridolin ein Knochengerüst zu geben. Dabei werden die wichtigsten Körperteile an sogenannte Knochen gebunden. dadurch wird das Modell posierbar. Wenn also alles glatt geht, kann ich euch im nächsten Beitrag Fridolin in einer anderen als der Standardpose zeigen.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Veröffentlicht unter 3D | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Bär ruft

… oder brüllt. Jedenfalls sieht es ein wenig danach aus, auch wenn er nur gähnt.

In diesem Beitrag möchte ich euch wieder ein Bild aus den Tierpark Hagenbeck in Hamburg zeigen. Jetzt wird vielleicht der ein oder andere sagen: „Jetzt postet der schon wieder zu einem anderen Thema, obwohl er doch im letzten Beitrag festgestellt hat, weit hinter seinen gesetzten Zielen zu liegen“. Absolut richtig. Ich habe aus Hamburg im Allgemeinen und aus dem Tierpark im Speziellen noch das ein oder andere Bild in petto, dass ich gerne noch bearbeiten und zeigen möchte. Deshalb gibt es nun auch wieder ein Tierfoto aus Hamburg. Ich habe aber in diesem Beitrag noch eine kleine Besonderheit. Ich zeige zwei Versionen desselben Fotos, weil ich mich selbst nicht für eine Variante entscheiden konnte.

Bei beiden Bilder ist die Grundbearbeitung identisch. Wie immer fing es mit der Bearbeitung im RAW-Filter an. Dort wurde primär an den Tiefen, Lichter, Schwarz- und Weißwerten gearbeitet. Es folgte die Schärfung. Bei diesem Motiv habe ich eine recht extreme Schärfung vorgenommen, die aus meiner Sicht bei dem Motiv auch sehr gut wirkt. In dem Ursprungsbild gibt es nur wenig Farbe. Um die Aufmerksamkeit des Betrachters nicht auf die wenigen leichten und unwichtigen Blautönen zu lenken, habe ich das Bild in Schwarz-Weiß mit einer leichten Kontrasterhöhung umgesetzt. Ich denke auch hier, dass es sehr passend für das Motiv ist.

Die zwei Versionen entstanden nun in der unterschiedlichen Bearbeitung des Hintergrunds. Bei der ersten Version habe ich bei dem Hintergrund den Kontrast verringert und deutlich heller gemacht. Genau das Gegenteil, also dunkler und konstrastreicher, ist der Hintergrund in der zweiten Version des Fotos.

Welche Version gefällt euch besser?

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Veröffentlicht unter Bildbearbeitung, Fotografie, Photoshop | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zwischenbilanz

Der letzte Beitrag liegt 3 Wochen zurück. Nach meinem Urlaub bin ich nun seit einer Woche wieder im normalen Arbeitsrhytmus. Es wird nun also höchste Zeit wieder ein wenig zu bloggen. Bevor ich aber wieder voller neuem Elan in 3D, Bildbearbeitung, etc. einsteige, möchte ich ein kleines Zwischenfazit für das Jahr 2015 ziehen. Anfang des Jahres habe ich mir diverse Ziele für das Jahr gesetzt. Nach nunmehr 7 Monaten ist es eine gute Gelegenheit, den Weg zu diesen Zielen zu kontrollieren.

1. Ziel

Mein erstes Ziel lautet wie folgt:

Am 31.12.2015 wird ein mindestens 20 Sekunden langes Video existieren, dass einen sich bewegenden 3D-Charakter in einer 3D-Welt zeigt. 

Der Weg dahin ist zäh und ich werde sicherlich hart dafür arbeiten müssen, um dieses Ziel noch zu erreichen. Wie ihr ja wisst, habe ich schon länger nichts mehr über die 3D-Modellierung berichtet. In Kürze werde ich aber auch dazu wieder etwas berichtet können.

2. Ziel

Diese Ziel habe ich Anfang des Jahres wie folgt formuliert:

Am 31.12.2015 habe ich mindestens 2 Bilder in diesem Blog veröffentlicht, die mit Hilfe verschiedener Elemente zusammengesetzt sind.

Diese Ziel halte ich nach wie vor für erfüllbar, auch wenn ich leider bisher dazu nichts zeigen konnte.

3. Ziel

Für dieses Jahr habe ich mir noch ein drittes konkretes Ziel gesetzt. Dieses lautet:

Bis zum Ende des Jahres werde ich mindestens 6 Serien zu der Stadt Stuttgart fotografisch produzieren. Jede Serie widmet sich einem bestimmten Thema. Zu jeder Serie werde ich mindestens 5 Bilder zeigen.

Leider konnte ich auch bei diesem Ziel noch keine Fortschritte machen. Von allen 3 Zielen wird dieses wohl auch am schwersten noch umzusetzen sein. Auch wenn es am Ende eventuell nicht für die Umsetzung des kompletten Ziels reichen wird, so werde ich dennoch an der Umsetzung eines Teil des Ziels arbeiten.

Fazit

Ich möchte keine Ausreden finden, warum der Fortschritt so bescheiden ist. Sicherlich sind die Ziele sehr ambitioniert. Aber das war vorher auch schon klar. Ich denke einfach, dass ich öfter meine Ziele kontrollieren muss, um den Fokus zu behalten.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Veröffentlicht unter 3D, Bildbearbeitung, Blog, Diverses, Fotografie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Elefant

Das Bild, das ich euch heute zeigen möchte, ist auch wieder in Hamburg entstanden. Das Motiv zeigt diesmal aber nicht ein Gebäude, den Hafen oder die Speicherstadt, sondern einen von zahlreichen Elefanten aus dem Tierpark Hagenbeck.

Ich habe von diesen Elefanten recht viele Aufnahmen gemacht, die in diesem Tierpark sogar gefüttert werden können und daher dem Zoobesucher recht nahe kommen. Ich kann es nicht wirklich erklären, aber mir gefällt diese frontale Aufnahme besonders gut. Vielleicht ist es gerade die Reduktion auf Augen und Rüsselansatz, die das Bild zu meinem Favoriten der Elefantenfotos gemacht hat.

Die Nachbearbeitung begann wie immer mit der RAW-Konvertierung. Diesmal lag der Fokus besonders auf den Tiefen und Lichter. Anschließend wurde das Bild recht stark geschärft. Das Motiv eignet sich sehr gut dafür. Es entstehen kaum Artefakte und sogar die Struktur der Haut ist bei voller Auflösung zu erkennen.

Nach der Schärfung habe ich das Bild in schwarz-weiß umgewandelt. Der Fokus lag hierbei auf einer leichten Anhebung der Kontraste. Nun ging es an die Detailarbeit. Ich habe die Augen etwas aufgehellt, da diese durch die Kontrastverstärkung doch recht dunkel geworden sind. Außerdem habe ich auch die Lichtreflexe in den Augen verstärkt. So kommen die Augen sehr gut zur Geltung. Die Abschlussarbeiten bestanden aus einer nochmaligen Anpassung der Kontraste und einer ganz leichten Vignette.

Meine Bildausbeute war bei dem Elefantengehege wirklich groß und es gibt viele schöne Fotos davon. Aber ich glaube, dass dieses frontale Portrait einer Elefantendame und die schwarz-weiß Umsetzung eines der besten Bilder aus dieser Serie sind.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Veröffentlicht unter Bildbearbeitung, Fotografie, Photoshop | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rathaus Hamburg

Eines der ersten Motive bei meinem Besuch in Hamburg war das Rathaus. Dieses sehr markante Gebäude wurde durch verschiedene Baumeister errichtet und hat einen 112m hohen Turm.

Bei dem Bild handelt es sich um ein Panorama. Ich habe insgesamt 2 Bilderreihen aufgenommen. Die zweite Reihe war von der Überschneidung der Bilder und damit für die Erstellung des Panoramas deutlich besser geeignet. Dafür waren die Bilder recht stark überbelichtet, so dass ich selbst bei der Korrektur hinterher große Teile des Bildes nicht mehr hätte retten können.

So entschied ich mich für die Erstellung des Panoramas aus der ersten Bildreihe ohne zu wissen, vor welche Probleme mich das stellen sollte. Die ersten Versuche führte ich mit der Panoramafunktion von Photoshop durch. Das wollte aber nicht gelingen.

Der nächste Versuch war mit dem Spezialisten Hugin. Out of the Box bekam das Werkzeug auch kein gescheites Panorama hin. Ich habe zwar mit verschiedenen Werten gespielt, muss aber gestehen, dass ich bisher nicht die Motivation hatte, mich tiefer in die Anwendung einzuarbeiten. Sicherlich hätte das Tool mir auch ein ordentliches Panorama aus diesen Bildern erstellen können. Ich habe es jedenfalls nicht geschafft.

Dann kam mir die Erinnerung an den Microsoft Image Composite Editor, mit dem ich vor ein paar Jahren schon einmal experimentiert hatte.Ich lud mir die aktuelle Version und probierte es damit. Et voilà, auf Anhieb wurde mir das Panorama doch recht ordentlich erstellt.

Ich habe anschließend in Photoshop noch ein paar Korrekturen gemacht, wie z.B. den Turm etwas gerade gerückt. 100% verzerrungsfrei ist das Bild sicher nicht, aber ich kann mit dem Ergebnis sehr gut leben.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Veröffentlicht unter Architektur, Bildbearbeitung, Fotografie, Photoshop | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar