Fridolin in Pose

Nachdem Fridolin eine Textur bekommen hatte, war es nun an der Zeit, ihm eine sogenannte Armatur zu spendieren. Dabei handelt es sich um ein Knochengerüst, mit dessen Hilfe sich die Figur bewegen und posieren lässt.

Als Beweis habe ich so ziemlich jeden Knochen ein wenig bewegt, so dass Fridolin eine nicht gerade sehr elegante Pose einnimmt. Vor allem die Augen schauen da in unterschiedliche Richtungen. Das sieht auf der einen Seite etwas befremdlich aus, ist aber auf der anderen Seite durch die tentakelartigen Augen auch gut möglich.
fridolin_pose
Gerne hätte ich euch auch noch etwas Mimik gezeigt. leider bin ich soweit noch nicht gekommen, so dass die Steuerung der Gesichtsmuskulatur dann wohl das Thema für den nächsten Beitrag zu Fridolin wird.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Dieser Beitrag wurde unter 3D abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen