Storch

Hier geht es vorerst weiter mit Bildern aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg. Heute zeige ich das Bild eines Storches. Ich habe mich bei der Nachbearbeitung in einem High-Key-Bild versucht, d.h. das Bild besteht zum überwiegendem Teil aus hellen und sehr hellen Tonwerten.

Das weiße Gefieder des Storches muss bei der Nachbearbeitung natürlich nicht weiter aufgehellt werden. Hier war es eher notwendig, Änderungen am Bild für das Gefieder wieder zurückzunehmen, um die Details zu erhalten. Die Aufhellung hat sich deshalb zum überwiegenden Teil auf den Hintergrund begrenzt. Neben der Aufhellung des Bildes habe ich auch das Gefieder stark geschärft und die Sättigung im Hintergrund verringert.

Ich habe auch eine zweite Version des Bildes erstellt, bei dem die Belichtung unverändert gelassen wurden. Beide Bilder mag ich, aber dieses hier ist etwas ausgefallener und wird daher präsentiert.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Dieser Beitrag wurde unter Bildbearbeitung, Photoshop abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Storch

  1. Chris sagt:

    Tolle Wirkung mit dem hellen Hintergrund und dann die kräftige Farbe des Schnabels! Vom Ausschnitt her auch schön gewählt, muss ich auch mal ausprobieren, beim Entwickeln steh ich bisher eher auf stärkeren Kontrast und dunklere Fotos, aber das Bild macht echt Lust das auch mal zu testen 🙂

    Gruß,
    Chris

  2. chuqa sagt:

    Hallo Chris,
    vielen Dank für dein Kommentar.
    Ich bin der Meinung, dass der Kontrast auch immer zum Bild passen muss. Es gibt sicherlich auch Bildern bei denen sowohl weniger als auch mehr Kontrast passt und dass die Entscheidung ganz wesentlich zur Bildwirkung beiträgt.
    Probiere es aber auf jeden Fall mal aus und zeige ein paar Bilder.

    Viele Grüße
    chuqa

Kommentar verfassen