Was wird 2012

2012 drängt sich mit Macht in den Vordergrund. Es wird Zeit die Pläne für das kommende Jahr zu schmieden. Auch ich möchte deswegen die Gelegenheit nutzen und mir ein paar Ziele für das kommende Jahr setzen. Da ich von diesem Jahr kaum Ziele wirklich nach meiner Zufriedenheit umgesetzt habe, wäre es jetzt natürlich sehr leicht und logisch, einfach diese Ziele auch für 2012 zu übernehmen. Also gehe ich doch mal diese Ziele Schritt für Schritt durch und schaue, ob ich davon etwas für kommendes Jahr verwenden kann.

Analog

Nun, das Vorhaben auch in die Entwicklung von Filmen einzusteigen, habe ich gar nicht umgesetzt. Bisher nutze ich meine analoge SLR leider auch nur gelegentlich. Wenn ich mir aber  die möglichen Facetten anschaue, die sich bei der Analogfotografie noch so auftun, dann bin ich nach wie vor sehr bestrebt, in dieses Genre der Fotografie tiefer einzutauchen. Von daher wird dieser Punkt mich auch im nächsten Jahr beschäftigen. Ich hoffe einfach mal, dass ich dann so ab Mitte des Jahres wirklich dazu komme, meine ersten Filme selbst zu entwickeln.

M42-Objektive

Ich hatte mir für 2011 eigentlich vorgenommen, mehr über diese Objektive und meinem Bestand zu berichten. Es hat sich aber rausgestellt, dass die Objektive nur Mittel zum Zweck sind. Ich werde keine Objektivtests durchführen, kann ich auch gar nicht. Deswegen wird es wohl keine eigenständigen Artikel über diese Objektive geben.

Panorama

In dem ersten Teil meines Jahresrückblicks, habe ich bereits beschrieben, warum ich das ursprünglich gesetzte Ziel eines mehrzeiligen Panoramas nicht umgesetzt habe. Grund dafür ist einfach, dass mir das Equipment fehlt, um so etwas richtig sauber umzusetzen. Deswegen glaube ich, dass ein mehrzeiliges Panorama etwas sein wird, was ich so schnell nicht umsetzen werden.

Makrofotografie

Auch bei dieser Art der Fotografie hätte ich gerne noch das ein oder andere Zubehör. Aber auch hier wird es in nächster Zeit wohl keine weitere Investitionen geben. Nach wie vor finde ich die Makrofotografie gerade in Verbindung mit Focus Stacking sehr interessant. Ich weiß nur noch nicht, ob und wann ich mich damit vermehrt beschäftigen kann, auch ohne neues Zubehör.

Proiectum

2010 hatte ich die neue Kategorie „Proiectum“ ins Leben gerufen. Es sollte dabei um eigenständige Aufgabe/Projekte gehen, über die ich dann in mehreren Artikeln berichte. Es sind ganze 3 Artikel dabei herausgekommen. Man kann diese Kategorie also als gescheitert betrachten. Es ist ja auch vielmehr so, dass irgendwie alles ein Projekt ist. Deswegen werde ich diese Kategorie wohl auch auflösen. Im kommendem Jahr werde ich hoffentlich vermehrt Photowalks durchführen können, bei denen ich mich dann auch wirklich nur einer einzelnen Aufgabe widme. Vielleicht eröffne ich dafür dann eine eigene Kategorie als Nachfolger von „Proiectum“.

Lichtmalerei

Auch ein schönes Thema, aber leider 2011 viel zu kurz gekommen. Ich hab immer noch total Lust, dafür ein paar Sachen umzusetzen. Ich werde aber trotzdem das Thema 2012 erst einmal zurückstellen. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, dann mache ich da sicherlich die eine oder andere Sache, aber das Thema steht nicht ganz oben.

Entfesselt Blitzen

Auch dieses Thema ist wie die M42-Objektive nur Mittel zum Zweck. Ich werde dort keine Tests durchführen, sondern das entfesselt Blitzen nur für meine eigentliche Motive nutzen. Deswegen wird es wohl kaum separate Artikel dazu geben.

Und sonst?

Also bisher habe ich mir nur die Analogfotografie für nächstes Jahr vorgenommen. Das soll aber nicht an erster Stelle kommen. Vielmehr soll eine Portraitserie die oberste Priorität haben. Mir schweben da schon ein paar wirklich ausgereifte Ideen vor. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, lasst euch einfach überraschen und drückt mir die Daumen, dass das klappt. Bei dieser Serie wird dann auch die Bildbearbeitung eine große Rolle spielen, deswegen werde ich mich damit auch im kommenden Jahr intensiver beschäftigen. Außerdem habe ich mir kurz vor Weihnachten einen A3+-Drucker gegönnt, der nächstes Jahr dann auch sehr intensiv genutzt werden soll. Vielleicht wird es auch den ein oder anderen Artikel dazu geben, aber ich möchte hier an dieser Stelle erst einmal nichts dazu planen.

Wenn ich meine Ziele für 2012 noch einmal kurz zusammenfasse, sieht das Ganze wie folgt aus:

  • Portraitserie
  • Bildbearbeitung
  • Analogfotografie
  • Druck

Wobei die Bildbearbeitung nur als Mittel für die Portraitserie gedacht ist und wohl kaum groß eigene Artikel hervorbringen wird. Somit sind die gesetzten Ziele schon mal deutlich weniger als letztes Jahr, allerdings trotzdem noch genug. Ich bin echt mal gespannt, wie ich es schaffe, das alles nach meinen Vorstellungen umzusetzen.

An dieser Stelle bleibt mir dann nur noch meinen Lesern einen guten Rutsch zu wünschen. Man liest sich dann hoffentlich im nächsten Jahr.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Dieser Beitrag wurde unter Bildbearbeitung, Diverses, Druck, Fotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen