Tango-Türme

Die Tango-Türme oder auch Tanzende Türme findet man in Hamburg St. Pauli an der Reeperbahn Nr. 1. Die beiden Türme wurde 2012 fertiggestellt und sind 85m bzw. 75m hoch. Das Besondere an den Türmen ist die geknickte Glasfassade. In dem Bild kann man diesen Knick beim rechten Turm am unteren Bildrand erkennen.

Irgendwie habe ich ein Faible für moderne Architektur und so waren dieses zwei Türme natürlich ein gefundenes Fressen. Für das finale Bild habe ich mehrere Perspektiven ausprobiert. So nahm ich z.B. nur einen Turm auf oder lichtete auch nur die Fassade formatfüllend ab, ohne dass die Turmform zu erkennen ist. Schlussendlich habe ich mich aber doch für dieses Motiv entschieden, nicht zuletzt weil hier auch die Wolkenverteilung sehr schön war.

Ich habe das Bild mit Photoshop bearbeitet. Es entstanden relativ viele Ebenen und ich habe hier auch wieder mehr mit partiellen Anpassungen gearbeitet. Wie immer stand die Raw-Konvertierung am Anfang. Der regelmäßige Leser weiß, dass ich dabei eigentlich immer Tiefen und Lichter anpasse, sowie ein wenig die Klarheit erhöhe. Außerdem gab es auch eine Objektivkorrektur. Anschließend wurde das Motiv geschärft und in schwarz-weiß umgesetzt. Dabei habe ich den Himmel und das Gebäude separat konvertiert.

Die Wolken wurden wieder zu Streifen verzerrt. Schließlich habe ich Gebäude und Himmel jeweils separat modifiziert. So wurde Beides etwas dunkler und kontrastreicher gestaltet. Die Änderung der Helligkeit habe ich dann mit einer Verlaufsmaske teilweise wieder ausgeblendet, so dass sowohl bei dem Blau (jetzt Schwarz) im Himmel, als auch bei dem Gebäude, der untere Teile heller ist als der obere Teil. Die finalen Änderungen bestanden dann wieder in einer leichten Vignette sowie dem Hinzufügen eines geringen Rauschens, um die Helligkeitsverläufe weicher zu gestalten.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Bildbearbeitung, Fotografie, Photoshop abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen