Wachsamer Löwe

Aller guten Dinge sind 3 und deshalb gibt es heute das dritte Löwenbild aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg. Es ist aber gleichzeitig auch vorerst das letzte Bild eines Löwen aus diesem Tierpark.

Bei der Nachbearbeitung habe ich mich an den gewohnten Techniken gehalten. Ich habe diesmal aber auch ein wenig mit den Filtern der Nik Collection gespielt. So ist das Bild Stück für Stück gewachsen und es entstehen verschiedene Versionen. Während der Bildbearbeitung werden oft Vorher-Nachher-Vergleiche gemacht, um die Bearbeitung zu überprüfen. Ich mache das natürlich auch. Allerdings habe ich immer nur die aktuelle Bearbeitung mit der jeweils vorhergehenden Bildversion verglichen. Man merkt so gar nicht, wie sich das Bild gegenüber der ursprünglichen Aufnahme doch deutlich verändert. Am Ende habe ich die finale Version aber dann doch noch mit dem Ausgangsfoto verglichen und war aufgrund der doch großen Veränderungen recht überrascht. Ich möchte euch diesen Vergleich nicht vorenthalten und zeige euch diesen Mal ausnahmsweise auch das originale Bild. Lediglich der Ausschnitt ist identisch mit der bearbeiteten Version.

Als Erstes fallen natürlich die farblichen Veränderungen ins Auge. Mir gefallen aber insbesondere die Veränderungen bei Nase und Augen, die in der bearbeiteten Version einen besseren Kontrast haben und damit dem Gesicht viel mehr Ausdruck verleihen.

Wie findet Ihr die Bearbeitung? Übertrieben oder hätte sogar die ein oder andere Stelle noch deutlicher bearbeitet werden können?

Scheut euch nicht, mir Rückmeldung zu geben.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Dieser Beitrag wurde unter Bildbearbeitung, Fotografie, Photoshop abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Wachsamer Löwe

  1. Chris sagt:

    Danke für den Vorher-Nacher-Vergleich! Dass das bearbeitete Bild deutlich ausdruckstärker ist, darüber muss man wohl nicht streiten – tolle bearbeitung. Das zeigt einfach, dass heutzutage die EBV einfach zum fotografieren dazugehört.
    Das Original-Foto muss dafür, wie in diesem Fall, natürlich eine gute Grundlage bieten. Aber farblich ist die bearbeitete Version einfach der Hammer und das ohne das einem realitätsfremden Foto auszusehen – gefällt mir richtig gut 🙂

Kommentar verfassen