Was wird 2015

Willkommen in 2015. Ich wünsche jedem Leser ein gesundes neues Jahr.

Das neue Jahr hat begonnen. In den letzten Jahren hat sich hier auf dem Blog eingebürgert, dass ich meine Ziele bezüglich des Bloginhaltes für das vor uns liegende Jahr darlege. Diesen Brauch möchte ich hiermit beibehalten.

Die letzten Tage habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, was ich denn als freischaffender Künstler in 2015 umsetzen und präsentieren kann. Es fiel mir diesmal wirklich nicht leicht. Ich habe zwar verschiedene Interessen, tat mich aber in der Formulierung klarer Ziele schwer. Grund dafür ist auch die Art, wie ich meine Ziele dieses Jahr setzen will. Dazu muss ich allerdings etwas ausholen und einen kleinen Ausflug in meine Projektmanagement-Schulung machen.

Smarte Ziele

In meiner Schulung zum Projektmanagement-Fachmann gibt es ein wichtiges Kapitel zu Projektzielen. In diesem Kapitel werden wichtige Kriterien für Ziele vermittelt. Danach sollen Ziele „SMART“ sein. SMART ist dabei das Akronym, dass sich aus den Anfangsbuchstaben folgender Begriffe zusammensetzt:

  • Specific (spezifisch) – Ein Ziel soll einfach, konkret und verständlich sein.
  • Measurable (messbar) – Erreichung von dem Ziel ist anhand von Kriterien feststellbar.
  • Archievable (akzeptabel) – Ein Ziel soll im Rahmen von Werten, Ethik und Normen akzeptiert sein.
  • Realistic (realistisch) – Anhand der gegebenen Bedingungen muss das Ziel erreichbar sein.
  • Timeable (terminiert) – Das Ziel muss zeitlich planbar und zu einem definierten Zeitpunkt erreichbar sein.

Diese Kriterien führen dazu, dass die Erreichung der Ziele gut kontrolliert werden. Vage formulierte Ziele sind eher Wünsche. Mit diesen Kriterien wird dagegen gesteuert. Deshalb möchte ich meine Ziele für das Jahr 2015 nach den SMART-Kriterien formulieren. Das wird es mir einfach machen, am Ende des Jahres die Erreichung meiner Ziele zu überprüfen. Je nach Ziel können auch Zwischenziele sinnvoll sein. So kann auch der Weg zum finalen Ziel ständig kontrolliert werden.

Da die Rahmenbedingungen ja nun gesteckt sind, kann ich nun zu meinen eigentlichen Zielen für das Jahr 2015 kommen.

3D-Modelierung

Ja auch in diesem Jahr soll die 3D-Welt einen bedeutenden Teil hier in diesem Blog ausmachen. Wie aber mache ich das Ziel nun „smart“?

Die Animation eines Charakters ist ja noch von letztem Jahr offen. Das wird also auf jeden Fall Bestandteil des Ziels sein, aber eher implizit. Ich formuliere im Sinne der SMART-Kriterien das Ziel daher wie folgt:

Am 31.12.2015 wird ein mindestens 20 Sekunden langes Video existieren, dass einen sich bewegenden 3D-Charakter in einer 3D-Welt zeigt. 

Composing

Composing im Sinne der Kunst ist das Zusammensetzen verschiedener Elemente in einer Arbeit. Diese Arbeit soll in meinem Fall ein Bild sein, d.h. ich möchte Bilder aus mehreren Einzelbildern erstellen. In erster Linie soll dafür Photoshop zum Einsatz kommen. Bei solcher Art der Bilderstellung können viele unterschiedliche Techniken eingesetzt werden. Gerade das ist für mich erstrebenswert, da ich so meiner Fertigkeiten mit dem Werkzeug erweitern kann. Allerdings kann ich mir auch gut vorstellen, ein solches Composing mit 3D-Elementen zu erstellen. Die smarte Formulierung sieht deshalb wie folgt aus:

Am 31.12.2015 habe ich mindestens 2 Bilder in diesem Blog veröffentlicht, die mit Hilfe verschiedener Elemente zusammengesetzt sind.

Fotografie

Die Fotografie soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Nicht das ich ganz und gar in der virtuellen Welt versinke. Die Fotografie von Architektur letztes Jahr war nicht nur spannend, sondern aus meiner Sicht auch richtig erfolgreich. Normalerweise sollte ich diese Art der Fotografie weiterführen, da ich noch viel Potential für Verbesserungen sehe. Ich denke schon, dass ich es weiter machen werde. Allerdings nicht mehr so konkret wie letztes Jahr.

Vielmehr möchte ich mein Horizont in der Fotografie erweitern und mal etwas komplett Neues ausprobieren. Seit nunmehr über 7 Jahren lebe ich in Stuttgart und kenne diese Stadt mehr oder weniger gut. Ich möchte im kommenden Jahr dem Blogbesucher in verschiedenen Fotoserien Stuttgart näher bringen und aus verschiedenen Perspektiven porträtieren. Smart ausgedrückt, klingt es dann wie folgt:

Bis zum Ende des Jahres werde ich mindestens 6 Serien zu der Stadt Stuttgart fotografisch produzieren. Jede Serie widmet sich einem bestimmten Thema. Zu jeder Serie werde ich mindestens 5 Bilder zeigen.

Weitere Ziele

Ich möchte es vorerst bei diesen 3 smarten Zielen belassen. Natürlich habe ich darüber hinaus noch weitere Ziele, wie z.B. die Menge an Blogbeiträgen. Auch dieses Jahr möchte ich im Schnitt einen Beitrag pro Woche hier veröffentlichen. Natürlich ließe sich auch dieses Ziel „smart“ formulieren. Allerdings kann das in meinen Augen auch schnell dazu führen, dass die Qualität einzelner Beiträge zu wünschen übrig lässt, nur damit ein Beitrag in der Woche erscheint. Für mich zählt an dieser Stelle aber Qualität vor Quantität und damit ist die Anzahl bzw. Frequenz der Beiträge kein konkretes Ziel für dieses Jahr.

Auch das Blogtheme ist noch nicht völlig aus meinem Zielhorizont verschwunden. Aber zum Einen habe ich den Anschluss an die aktuelle Entwicklung im HTML-Bereich verpasst und zum Anderen ist der Aufwand doch recht enorm. Mit jedem Jahr mehr, schwinden meine Fähigkeiten, wirklich brauchbaren Webseiten zu verfassen. Es gibt soviel Entwickler da draußen, die das deutlich besser können als ich. Daher wird die eigene Entwicklung eines Blogtheme für das Jahr 2015 nicht in meiner Zielliste auftauchen.

Ich habe nun also 3 Ziele für das kommende Jahr erfasst. Ich weiß, dass die Ziele unglaublich ambitioniert sind. Aus heutiger Sicht habe ich volles Vertrauen, die Ziele zu erreichen. Allerdings habe auch ich keine Glaskugel und weiß nicht schon jetzt, was das Jahr so bringt. So oder so ist jedes einzelne Ziel mit viel Arbeit und Aufwand verbunden. Aber ich bin motiviert und gewillt, jedes einzelne Ziel zu 100% zu erfüllen.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Dieser Beitrag wurde unter 3D, Architektur, Bildbearbeitung, Blog, Fotografie, Photoshop veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen