Was war 2014

Nur noch wenige Stunden im Jahr 2014 bleiben, bevor ein neues Jahr anbricht. Am Jahresende gibt es obligatorisch viele Rückblicke. Auch ich habe in den letzten Jahren in einem Beitrag das jeweilige Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Auch dieses Mal möchte ich einen letzten Blick zurückwerfen, bevor dann wieder nach vorne geschaut wird.

Zahlen, Zahlen, Zahlen

Die eigene Statistik ist ja immer irgendwie interessant. So möchte ich an dieser Stelle dem geneigten Leser ein paar Zahlen zu meinem Blogjahr präsentieren. Auch dieses Jahr sind die Besucherzahlen gestiegen. Leider ist die Zunahme nicht ganz so umfangreich ausgefallen, wie die Jahre davor. Ich komme bis zum heutigen Tag auf ca. 8 Besucher am Tag, was immerhin über 200 Zugriffe mehr als in 2013 macht.

Ich habe in 2014 49 Beiträge geschrieben. Das bedeutet, dass fast jede Woche ein Blogpost erschienen ist. Dennoch habe ich 2 Beiträge weniger als letztes Jahr verfasst. Gerade zum Anfang des Jahres habe ich da die ein oder andere Woche keinen Beitrag publiziert. Trotzdem bin ich mit der Anzahl zufrieden und habe das Ziel, jede Woche einen Beitrag zu veröffentlichen, aus meiner Sicht erfüllt.

Ziele für 2014

Als nächstes möchte ich kurz auf die gesteckten Ziele für 2014 Bezug nehmen. Welches waren denn nun die Ziele für 2014? In dem Beitrag „Was wird 2014“ habe ich im wesentlichen 4 Hauptziele für das Jahr niedergeschrieben.

An erster Stelle stand das 3D-Modelling. Ich wollte meinen 3D-Charakter Egon texturieren und animieren, sowie in einer virtuelle 3D-Welt platzieren. Bis zu der Animation habe ich das Ziel mehr oder weniger geschafft. Der Charakter existiert in einer texturierten Form und wurde von mir auch in einer kleinen aber feinen 3D-Welt eingebettet. Bei der Animation gab es dann aber Probleme, dessen Ursache ich leider nicht ermitteln konnte. Arme, Beine und Gesicht konnte ich noch animieren. Sollte allerdings der gesamte Charakter bewegt werden, dann wollten die Augen einfach nicht im Kopf bleiben. Die Animation dieses Charakters war damit beendet. Um dieses Ziel der Animation wirklich voll zu erfüllen, muss ein anderer Charakter her. Diesen Charakter konnte ich bisher nicht erstellen, da ich ab September aus beruflichen Gründen (Details dazu im Beitrag Aktuelles) kein 3D-Modeling mehr gemacht habe. Dieses Ziel habe ich damit zu einem großen Teil erreicht, aber eben nicht voll und ganz geschafft.

Als zweites Ziel habe ich die Bildbearbeitung definiert. Leider hatte ich kein konkretes Ziel dazu formuliert. Angedacht war, dass die Bildbearbeitung zusammen mit der 3D-Modellierung zum Einsatz kommt. Außerdem sollte jeden Monat ein bearbeitetes Bild gezeigt werden. Photoshop habe ich in diesem Jahr nicht mit den 3D-Modellen zusammen gebracht. Allerdings habe ich es geschafft, monatlich in „Zeit für Bilder“ ein Foto mit Photoshop zu bearbeiten und hier auch zu zeigen. Damit habe ich auch dieses Ziel nur zum Teil erfüllt.

Das dritte Hauptziel war die Fotografie von Architektur. Jeden Monat sollte Architektur fotografiert werden. Auch wenn ich im September kein Foto geliefert habe, so beanspruche ich dennoch das Ziel vollständig erreicht zu haben. Das fehlende Bild vom September habe ich im Oktober nachgeholt und somit 12 Architekturfotos im Jahr 2014 geliefert. Bei diesen Bildern habe ich auch starken Gebrauch von Photoshop gemacht. Damit habe ich dann auch das Ziel der Bildbearbeitung ein Stück weit bearbeitet. Auch die analoge Fotografie fiel noch als Ziel in einem Satz. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich in diesem Bereich überhaupt gar nix gemacht habe.

Das vierte Ziel für 2014 ist eine „Never-Ending-Storing“. Ich wollte mit erhöhter Priorität nun endlich mal das Blogtheme umsetzen. Wer den Blog verfolgt, wird erkannt haben, dass es nicht passiert ist. Ich habe im Sommer tatsächlich 2 Wochen lang an einem Theme gearbeitet und habe sicherlich so ca. 80% fertig. Leider stellt sich dann heraus, dass der Feinschliff doch deutlich länger benötigt. Mir fällt dazu das Paretoprinzip (80-20-Regel) ein. Diese Regel besagt, dass 80% der Ergebnisse in 20% der Zeit erreicht werden. Für die restlichen 20% werden dann 80% der Zeit benötigt. Lange Rede, kurzer Sinn: das Theme ist nicht einsatzbereit.

Sonstige Themen in 2014

Was waren sonst noch so die Themen im Jahr 2014? Wenn ich so durch die Beiträge von 2014 blättere, dann habe ich kein Thema wirklich vertiefend behandelt. Es gab diverse einzelne Beiträge.

So hatte ich dieses Jahr 5-jähriges Bestehen des Blogs. Auch den Blog betreffend ist das Neuaufsetzen der Galerie. Außerdem gab es in diesem Jahr ein paar Beiträge zu meiner Person. In einem recht umfangreichen Post habe ich mich selbst dem Leser vorgestellt. Einige Wochen später habe ich dann meine Fußball-Karriere beendet. Auch dieser doch recht große Einschnitt war hier kurz Thema.

Dieses Jahr ist außerdem von großen Investitionen im Fotobereich geprägt. Ich habe mir nicht nur ein neues Stativ gekauft, sondern gleich noch neues Standardobjektiv dazu. Außerdem war eine neue Kamera fällig. Nach dem Besuch auf der Photokina im September 2014, fiel bei mir auch die Entscheidung, welche neue Kamera es sein soll. Kurz danach bekam ich dann mein Modell der auf 2000 Stück limitierten „Pentax K-3 Prestige Edition“.

Im August war ich am Bodensee zum Seenachtfest und habe dort ein gigantisches Feuerwerk fotografiert. Dabei konnte ich ein paar Punkte sammeln und in einem Beitrag euch zugänglich machen, die bei dieser Art der Fotografie zu beachten sind. Auch den obligatorischen Urlaubsbericht meines Sommerurlaubs auf Teneriffa konnte hier gelesen werden. Im November dann hatte ich noch ein wirkliches Highlight, als ich an einem Samstag deutlich vor Sonnenaufgang an den Wildsee im Schwarzwald fuhr, um dort einen Sonnenaufgang zu fotografieren.

Damit ist das Jahr 2014 abgeschlossen. Im nächsten Beitrag nächstes Jahr werde ich dann über meine Ziele für 2015 sprechen. Ich wünsche jedem Leser einen guten Rutsch und ein schöne Silvesterparty.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bleibt begierig.

Gruß chuqa

Dieser Beitrag wurde unter 3D, Architektur, Bildbearbeitung, Bilder, Blog, Fotografie, Photoshop, Website, Zeit für Bilder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen